7 Tipps und Tricks, wie Sie SAP Business One für Chemie 4.0 nutzen

Von Beatriz Trejo am 5 März, 2021
Chemie News
Zurück zum Blog
Beatriz Trejo

7 Tipps und Tricks, wie Sie SAP Business One für Chemie 4.0 nutzen

 

Ein Chemie-Unternehmen zu leiten, ist keine leichte Aufgabe. Auf der einen Seite müssen Sie den Überblick über alle Geschäftsbereiche behalten. Den benötigen Sie, um übergreifende Ziele verfolgen und Entscheidungen treffen zu können.

 

Gleichzeitig verlangen einzelne Unternehmensfelder wie Produktion, Logistik und Produktentwicklung nach detaillierter Aufmerksamkeit. Nur so können Sie mögliche Schwachstellen erkennen und das maximale Potenzial Ihres Betriebes ausschöpfen.

Wie wird dieser Spagat in den herausfordernden Zeiten von Chemie 4.0 möglich?

Mit einer smarten ERP-Lösung, speziell entwickelt für die Chemiebranche. C.One ist eine smarte, praxisgerechte Software auf Basis von SAP Business One, die mittelständischen Chemie- und Kosmetikunternehmen einen praktikablen Weg zur digitalen Transformation aufzeigt.

In diesem Beitrag erfahren Sie anhand von 7 Tipps und Tricks:

  • Welche Vorteile C.One für Unternehmen der Chemiebranche hat

  • Welche Prozesse die Lösung konkret in Ihrem Betrieb vereinfacht

  • In welchen Bereichen Sie die Software gewinnbringend einsetzen

 

1. Vereinfachen Sie mit C.One Ihr Rezepturmanagement

 

Die Rezepturentwicklung und -verwaltung ist in vielen Unternehmen suboptimal aufgesetzt. Das ist fatal, steht und fällt doch ein Produkt – und damit der Erfolg eines Unternehmens – mit der richtigen Rezeptur. Die Branchenlösung C.One auf Basis von SAP Business One hilft Ihnen, Produkte auch unter Zeitdruck transparent und gleichzeitig sicher zu entwerfen und zu produzieren.

 

 

2. Digitalisieren Sie mit C.One Ihren Rohstoffeinkauf

 

Der Rohstoffeinkauf ist einer der Haupt-Pain-Points Ihres Produktionsleiters. Denn Rohstoffe machen einen erheblichen Anteil der Gesamtausgaben eines Unternehmens aus. Sein Job ist es daher, Rohstoffe möglichst günstig zu beschaffen, ohne dass die Qualität der Produkte darunter leidet.


Doch der Rohstoffmarkt ist volatil und erschwert das Monitoring und den Vergleich der Rohstoffkosten. Anstatt mühsam von Hand Preislisten zu aktualisieren, delegieren Sie den globalen Preisvergleich besser an C.One. Smart Data findet für Sie den besten verfügbaren Preis und bildet Ihren direkten Draht zu internationalen Beschaffungsmärkten.

 

3. Treffen Sie informiertere Entscheidungen – mit der C.One Vorkalkulation

 

Lohnt sich dieser Produktionsauftrag oder übersteigen die Kosten den Nutzen? Ohne ERP-Lösung dürfte Ihnen eine souveräne und zeitnahe Antwort auf diese Frage schwerfallen.


Mit C.One führen Sie mit wenigen Klicks eine Prüfung der nötigen Prozesse und Ressourcen durch. Die Software berechnet auf Basis Ihrer Rezepturen und der hinterlegten Einkaufspreise die Verfügbarkeit von Rohstoffen und die Kosten der Produktion. So können Sie rasch vorab einschätzen, ob Sie einen Auftrag übernehmen oder ihn besser ablehnen sollten.

 

4. Finden Sie mit C.One mühelos den passenden Lieferanten

 

Keine Zeit, um wegen Lieferantenanfragen stundenlang E-Mails zu schreiben oder Anrufe zu tätigen? Dann lassen Sie doch C.One die Arbeit erledigen.

 

So funktioniert die C.One Lieferantenanfrage:

 

  • Sie wählen in einer digitalen Maske die gewünschten Lieferanten und die Inhalte der Anfrage aus.
  • C.One verschickt einen zeitlich begrenzten Weblink, der zu einer Landing Page innerhalb Ihres ERP-Systems führt.
  • Dort können Lieferanten ein nur für Sie einsehbares Angebot abgeben.
  • Die Software analysiert die eingehenden Angebote in Echtzeit und liefert Ihnen eine übersichtliche Grundlage für Ihre Entscheidung.

5. Minimieren Sie die Fehleranfälligkeit Ihrer Lagerlogistik

 

Eine große Anzahl an Warenbewegungen in multiplen Lagern (Rohstofflager, Gefahrstofflager, Sperrlager etc.) bringt herkömmliche Logistiksysteme an ihre Grenzen. Nur wenige Fehleingaben haben das Potenzial, Ihr Supply Chain Management zu sprengen. Lassen Sie es nicht soweit kommen, sondern setzen Sie lieber auf eine zeitgemäße, digitale Lagerverwaltung.


C.One ermöglicht es, Waren mit einem eindeutigen Barcode zu versehen und diesen mobil zu scannen. Um Ihre Chargen sicher zu führen, benötigen Sie lediglich einen Intranetzugang. C.One zeigt Ihnen in Echtzeit, wo sich Rohstoffe und Waren innerhalb der Wertschöpfungskette befinden.

 

6. Übermitteln Sie Belege digital

 

Kaum ein international agierendes Unternehmen, das Bestellungen, Lieferscheine oder Rechnungen noch in Papierform übermittelt. Wollen kleinere und mittlere Chemieunternehmen auf dem Markt bestehen, müssen sie Standards wie diese erfüllen.

 

Digitale Belege übermitteln Sie problemlos mit dem EDI (Electronic Data Interchange) Tool von C.One. Einem papierlosen Austausch von Computer zu Computer steht so nichts mehr im Wege.


Mit EDI schonen Sie nicht nur im ökologischen Sinne Ressourcen: Es ist kein menschliches Eingreifen mehr nötig, alle Belege werden automatisch im System abgelegt. Ihre Mitarbeiter haben daher mehr Zeit für komplexere Aufgaben.

 

7. Behalten Sie Ihr Unternehmen im Auge

 

Sie leiten mehrere Niederlassungen? Ihre Mitarbeiter sitzen teilweise im Homeoffice? Unter diesen Voraussetzungen wird es zu einer echten Aufgabe, alle Stakeholder im Blick zu behalten, Daten zu konsolidieren und eine reibungslose Zusammenarbeit sicherzustellen.

 

Mit C.One wird die konzernübergreifende Integration zum Kinderspiel. Analytische Diagrammfunktionen verschaffen Ihnen neue Perspektiven auf die Vorgänge in Ihrem Unternehmen und zeigen Optimierungspotenziale auf. 


Die Software unterstützt Sie außerdem bei der Anweisung unternehmensweiter Transaktionen. Sie führt Daten aller Stakeholder zusammen und erstellt für Sie aussagekräftige Reportings.

 

Chemie 4.0 jetzt mit SAP Business One in Angriff nehmen

 

Vertrauen Sie beim Thema Digitalisierung in der Chemiebranche auf einem Partner, der über langjährige Branchenerfahrung verfügt.

Mit der ERP-Lösung C.One werden Sie den Anforderungen der digitalen Geschäftswelt und der Chemie 4.0 langfristig gerecht. Denn durch die Anbindung an SAP Business One entwickelt sich die Software stetig weiter und wächst mit Ihrem Unternehmen.

Sie haben noch Fragen oder möchten mehr über C.One erfahren? Sichern Sie sich jetzt Ihren persönlichen Demo-Termin mit unseren Expert*innen für Chemie 4.0.

 

Kontaktieren Sie uns!

 

 

Die wichtigsten Updates in deiner Inbox — Bleib’ immer auf dem neuesten Stand